switch to english

Druckerverwaltung im Technischen Inventar

In der Druckerverwaltung von Technisches Inventar erfassen und verwalten Sie ihre Drucker, Kopierer und Multifunktionsgeräte. Neben dem Druckertyp können auch Daten zur Netzverbindung, zum Verbrauch, Lieferdaten und Vorkommnisse erfasst werden.

Inhalte des Verwaltungsdialoges für Drucker

Bild über das Modul zur Verwaltung von Druckern

Allgemeine Daten:

Zu einem Drucker werden die Seriennummer, der Druckertyp, Netzwerkdaten, Inventardaten sowie Lieferdaten gespeichert.
Die Felder Druckertyp und Lieferant können aus einer anpassbaren Liste ausgewählt werden.

Beim Druckertyp ist hinterlegt, um welche Art es sich handelt (Laserdrucker, Nadeldrucker, Tintenstrahldrucker etc.) und ob das Gerät farbig oder schwarz/weiß druckt. Auch kann dem Druckertyp ein Icon hinterlegt werden. Diese Icons können für bereits hinterlegte Druckertypen von unserer Internetseite über Technisches Inventar heruntergeladen, aber auch fehlende Icons in unsere Datenbank hochgeladen werden.

Bei den Netzwerkdaten wird durch die farbige Schaltfläche hinter dem Druckernamen die Erreichbarkeit des Druckers dargestellt und kann darüber auch aktualisiert werden.

Druckerstatus:

Für Netzdrucker wird der aktuelle Status des Druckers angezeigt. Damit ist bei Problemen ersichtlich, um welchen Fehler es sich handelt (Papierstau, kein Papier, Tonermangel etc.).

Historie:

Die Historie (rechts) gibt Auskunft darüber, welchem Raum und zu welchen Nutzern der Drucker zugeordnet ist und war. Die Nutzer- und Raum-Zuordnung kann hier geändert werden.

Verbrauch:

Über die Schaltfläche Verbrauch kann man die entsprechenden Materialien als Verbrauch für den aktuellen Drucker auswählen (Beispiel: Tonerersatz). Es wird entsprechend der Verbrauchsmaterialbestand automatisch um eins vermindert. Dieser kann in der Druckerverbrauchsmaterialverwaltung überwacht und eingerichtet werden. Darüber hinaus wird ein Hinweis angezeigt, wenn neues Verbrauchsmaterial bestellt werden muss.

Die Verbrauchshistorie zeigt eine Liste der verbrauchten Materialien des Druckers sowie bei Wunsche auch alle jemals ermittelten Seitenzahlen an.
Der Verbrauch wird je Drucker und Abteilung sowie Materialnummer registriert. Somit ist beispielsweise eine Verbrauchsübersicht je Abteilungseinheit möglich (sinnvoll für Kosten- und Leistungsrechnung oder Ähnliches).

Ebenfalls wird die letzte abgefragte Seitenzahl des Druckers mit dem Abfragedatum angezeigt. Über die entsprechende Schaltfläche kann der Seitenzähler des Druckers erneut abgefragt und damit im Technischen Inventar aktualisiert werden.
Darüber hinaus gibt es auch eine Möglichkeit die Zählerstände aller Netzdrucker auf einmal zu aktualisieren.

Um einen Überblick über die aktuellen Druckerverbrauchsmaterialstände aller Drucker zu erhalten, gibt es in der Verwaltung den Menüpunkt "Druckertonerstände auflisten". Hier können Sie für jeden Netzdrucker sehen, wie der Stand der einzelnen Verbrauchsmaterialien ist. Es kann nach Standort und Druckertyp gefiltert sowie nach allen verfügbaren Kriterien sortiert werden.

Tools:

Natürlich können Sie auch hier eigene Tools einbinden. Ein einfaches Beispiel ist eine Schaltfläche für den Aufruf der Webseite eines Netzwerkdruckers. Dabei kann die IP-Adresse und/oder der Name des Druckers direkt beim Aufruf übergeben oder in der Zwischenablage für eine späteren Verwendung zur Verfügung gestellt werden.

Automatisches Auslesen:

Über einen einfachen Klick auf die entsprechende Schaltfläche in der Symbolleiste des Druckerdialoges, können von Netzdruckern automatisch die Daten, wie Seriennummer und Druckertyp, abgerufen werden. Technisches Inventar verwendet dazu das SNMP-Protokoll.

Weitere Erweiterungen und Komponenten von Technisches Inventar

Hier kommen Sie zur kostenlosen Test- und Freeware-Version

Impressum AGBs Twitter