switch to english

Wichtige Installationshinweise zu Technisches Inventar 3.0
Stand 04.03.2015

Technisches Inventar kann als reine 32-Bit-Anwendung aber auch als Universal-Anwendung (32 sowie 64 Bit) installiert werden.
Wenn Sie Technisches Inventar nicht als reine 32-Bit-Anwendung installieren so muss auf 64-Bit Windows-Systemen vorher die entsprechenden 64Bit-Client-Versionen der verwendeten Datenbank installiert werden.

Bei Verwendung von Technisches Inventar als 64-Bit-Anwendung mit Verwendung der Access-Datenbankerweiterung (Datenbank von Technisches Inventar soll in einer Access-Datendatei liegen) müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

Es muss die 64-Bit-Version der Microsoft Access-Database-Engine 2010 installiert sein. Diese finden Sie auf der Seite von Microsoft hier.
Sollten Sie bereits Office in einer 32-Bit Version installiert haben, so müssen Sie die Installation der Database-Engine mit dem Parameter "/passive" ausführen, um parallel zum 32Bit-Office eine 64Bit-Komponente installieren zu können.
Prüfen Sie nach der Installation, ob in der Registrierung (regedit.exe) unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\14.0\Common\FilesPaths der Registrierungswert "mso.dll" enthalten ist. Wenn ja, löschen Sie diesen Schlüssel oder benennen Sie ihn um. Andernfalls kann es vorkommen, dass ein Office-Programm wie Word bei jedem Start eine Neukonfiguration durchführt.